Inhaltsbereich

Kartenanwendung

Schadstoffmobil

Allgemeine Informationen

Abfall Schadstoff Spraydosen © PixabayDas Schadstoffmobil bietet die Möglichkeit, giftigen Sonderabfall aus dem Haushalt, wie z. B. Putzmittel oder lösungsmittelhaltige und nicht ausgehärtete Lackreste, kostenlos und umweltgerecht zu entsorgen. Diese Abfälle dürfen aufgrund ihrer Inhaltsstoffe und der damit verbundenen Gefahren für Boden und Wasser nicht zusammen mit dem Hausmüll entsorgt werden. Zudem muss sichergestellt sein, dass keine Haushaltschemikalien in Kinderhände geraten.

Hinweise für Schadstoffabgabe aus Industrie und Gewerbe:
Für schadstoffhaltige Abfälle aus Kleingewerbebetriebe gelten gleiche Regelungen wie für Abfälle aus Privathaushaltungen, sofern sie in haushaltsüblichen Mengen anfallen und die Betriebe an die kommunale Müllabfuhr angeschlossen sind. Firmen und Institutionen, bei denen größere Mengen an Schadstoffen anfallen und/oder die nicht an die kommunale Müllabfuhr angeschlossen sind, müssen ihre Schadstoffe über einen privaten Entsorger auf eigene Kosten entsorgen. Informationen erhalten Sie bei der Gewerbeabfallberatung der egst, Tel: 02574-33998-00.

Das Schadstoffmobil steht an den jeweiligen Terminen im Abfallkalender in der Zeit von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr auf dem Busbahnhof, Neutor. Elektro-Kleingeräte und Gasentladungslampen (Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen) werden nicht am Schadstoffmobil angenommen.

An wen muss ich mich wenden?
zurück Seitenanfang Seite drucken