Inhaltsbereich

Kartenanwendung

Elektrogeräte (Entsorgung)

Allgemeine Informationen

Elektroschroftt © PixabayDie Ausstattung der Haushalte mit Elektro­geräten wächst seit Jahren. Früher oder später ist jedoch auch das modernste Gerät Schrott und gleichzeitig sehr wertvoll: Beispielsweise gewinnt man aus 14 Tonnen Elektro-Altgeräten durch­schnittlich etwa eine Tonne Kupfer. Um die gleiche Menge des Metalls aus Bergwerken zu schürfen, müssen bis zu 1000 Tonnen Gestein bearbeitet werden. 

Die Verwertung von Altgeräten schont also wertvolle Rohstoffe. Darum sind nach dem Elektro-Gesetz seit 24. März 2006 alle alten Elektroge­räte einer ge­trennten Sammlung zuzuführen. Elektro-Altgeräte dürfen auf keinen Fall mehr in den Hausmüll. Das gilt für alle Geräte von der Waschmaschine über den Staubsauger, den PC, bis hin zu Rasier­apparat oder MP3-Player. All diese Alltagshelfer ha­ben bisher den Hausmüll stärker als an­dere Abfallarten mit Schwermetallen wie Blei, Cadmium und Quecksilber belastet.

Die Elektro- u. Elektronikaltgeräte werden zusammen mit dem Sperrmüll an den zwei Sperrmüllterminen abgeholt.

Wertstoffcontainer:
In Metelen gibt es zwei Wertstoffcontainer für Elektrokleingeräte. Diese finden Sie an den Glascontainerstandorten:

  • Neutor, Busbahnhof
  • Am Stadtbad, Parkplatz ehem. Schwimmhalle (bis 31.12.2021
  • Fürstengrund (ab 01.01.2022)

Diese Wertstoffcontainer sind vorgesehen für alle Elektrokleingeräte mit einem Kabel. Aufgrund der Größe der Einwurföffnung dürfen diese Geräte nicht breiter als 63 cm und höher als 20 cm sein, z. B.

  • Bügeleisen
  • Eierkocher, Mixer
  • Fön, Rasierer
  • Handy
  • Kaffeemaschine
  • LapTop, PC-Zubehör
  • Radio, Telefon
  • MP3-Player
  • Elektro-Werkzeug
  • Elektro-Spielzeug.

Geräte, die aufgrund der Größe nicht in diese Container passen und Gasentladungslampen (Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen) können weiterhin an der Übergabestelle in Ochtrup bei der Fa. Kockmann GmbH, Weinerpark 17 kostenlos abgegeben werden. (Öffnungszeiten: Mo - Fr.: 7-17 Uhr und Sa.: 7-12 Uhr)

An wen muss ich mich wenden?
zurück Seitenanfang Seite drucken